Internationalen Zahlungsverkehr zentral aufsetzen

Structured FINANCE, 23. November: Session II - 13.45-14.45 Uhr

Die Zentralisierung des internationalen Zahlungsverkehrs ist eine Mammutaufgabe. Ein großer Energiekonzern berichtet, wie er mit den Herausforderungen umgegangen ist.

REFERENT

Andreas Kunzmann, Technical Consultant Treasury & Risk Management Solutions, E.ON Business Services GmbH

Andreas Kunzmann ist seit über zehn Jahren im E.ON Konzern tätig. Als Experte für Zahlungsverkehrssysteme hat er maßgeblich die Lösungen für „banking and payments“ in fast allen Konzernunternehmen aufgebaut. Die E.ON Business Services GmbH (EBS) ist die multifunktionale Unterstützungseinheit der E.ON SE. Sie bündelt konzernweite Business-Services für die Bereiche Finanzen, HR und IT unter einem Dach.

GASTGEBER

Frank Gastl, Geschäftsführer, cogon GmbH – ein Unternehmen der Hanse Orga Group

Frank Gastl ist seit 2013 als Geschäftsführer der cogon GmbH tätig. Zuvor leitete er als Geschäftsführer die Hanse Orga International B.V.. Die cogon GmbH bietet moderne, webbasierte Softwarelösungen für die Bereiche Zahlungsverkehr, Cash, Liquidity und Treasury Management sowie für Buchungs- und Abstimmungsprozesse. Die Software ist an unterschiedliche ERP-Systeme anbindbar.