WORKING CAPITAL

Verbriefung von Handelsforderungen: Weiterentwicklung und Potentiale

27. November 2019, Session 2: 13.45-14.45 Uhr
Referent
Thomas Henrichs
Director Asset & Corporate Finance, Hapag-Lloyd AG

Thomas Henrichs verantwortet bei der Hapag-Lloyd AG die konzernweite Schiffs-, Container- und Unternehmensfinanzierung. Hapag-Lloyd ist mit rund 235 modernen Schiffen und 11,9 Mio. transportierten Containern (TEU) im Jahr einer der fünf größten Schifffahrtskonzerne weltweit. Über 12,8 Tsd. Mitarbeiter weltweit erwirtschaften bei einer Bilanzsumme von 15,3 Mrd. Euro einen Umsatz von 11,5 Mrd. Euro im Jahr. Das Unternehmen notiert im S-Dax.

Gastgeber
Dr. Ulrich Franke
Director Securitisation, UniCredit Bank AG

Ulrich Franke ist seit 2011 bei der UniCredit Bank AG im Bereich Markets in der Corporate & Investment Bank für die Verbriefung von Forderungsportfolios zuständig. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf der Finanzierung globaler Handelsforderungsportfolios für deutsche Mittelständler sowie multi-nationale Großkonzerne. Zuvor war er bei der DZ Bank New York ebenfalls für Verbriefungen verschiedener Assetklassen in der Strukturierung tätig.