M&A-Transaktionen: Herausforderungen für Familienunternehmen

12. November: Session III – 15.15-16.15 Uhr

 

Für viele mittelständische Familienunternehmen sind größere Übernahmen die Ausnahme, nicht die Regel. Hoher Zeitdruck, knappe Ressourcen und wenig Prozesserfahrung stellen sie in Auktionsprozessen vor erhebliche Herausforderungen. Wie muss sich ein Unternehmen aufstellen, um hierdurch keine Nachteile gegenüber erfahrenen Mitbietern zu haben? Ein Mittelständler berichtet über seine Erfahrungen in einem Auktionsprozess.

REFERENT

Wolfgang Nill-Rücker, Vice President Global Finance, HÜTTENES-ALBERTUS Chemische Werke GmbH 

Wolfgang Nill-Rücker ist Vice President Global Finance bei der HÜTTENES-ALBERTUS Chemische Werke GmbH und trägt die weltweite Verantwortung für die HA-Gruppe in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern, Controlling, M&A, Treasury, Risikomanagement und IT. Die HA-Gruppe ist der international führende Hersteller modernster gießereichemischer Produkte mit weltweit ca. 2.000 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von etwa 450 Mio. Euro.

GASTGEBERIN

Monika Zienke, Director und Leiterin Structured Finance Düsseldorf, Deutsche Bank AG 

Monika Zienke leitet den Bereich Structured Finance Düsseldorf der Deutschen Bank AG. Zielgruppe sind größere mittelständische Unternehmen, für die maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte entwickelt werden. Das Spektrum reicht von anlassbezogenen Finanzierungen für Akquisitionen, Expansion oder Veränderungen im Gesellschafterkreis bis zur kompletten Neustrukturierung der Unternehmensfinanzierung.

MODERATION

Sabine Strick