TREASURY

No Limits im Zahlungsverkehr: sicher und schnell mit gpi-fähigem TMS

Die Abwicklung des globalen Zahlungsverkehrs für Unternehmen soll sicher, effizient und günstig sein. Regionale Standards wie EBICS und internationale Lösungen wie SWIFT helfen dabei. Der Roundtable zeigt am Beispiel des weltweit führenden Schleifmittelherstellers Tyrolit, dass moderne, integrierte Zahlungsplattformen multiland-, multibank- und multikanalfähig sind – und wie sie dadurch für Schnelligkeit, Nachverfolgbarkeit und Transparenz im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr sorgen.

28. November 2019, Session 6: 11.10-12.10 Uhr
Referenten
Franz Bramböck
Head of Accounting and Insurance, TYROLIT AG

Franz Bramböck leitet das Accounting Shared Service Center der Tyrolit Gruppe und ist Managing Director der Tyrolit GmbH. Er kam 2009 zu Tyrolit und war für zahlreiche Zentralisierungs- und Optimierungsprojekte im Treasury verantwortlich. Tyrolit ist in der Schleiftechnologie führend, beschäftigt 4.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von EUR 680 Mio.

Peter Dollinger
Executive Vice President Finance & Administration, TYROLIT AG

Peter Dollinger ist Mitglied des Extended Executive Board der Tyrolit Gruppe und Head of Group Treasury, Risk Management, IT & Logistics. Er kam 1991 zu Tyrolit und verantwortete die Abteilungen Buchhaltung, Finanzen und Treasury. Das in der Schleiftechnologie führende Unternehmen beschäftigt 4.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von EUR 680 Mio.

Gastgeber
Benjamin Knierim
Sales Director EMEA, BELLIN

Benjamin Knierim verantwortet als Sales Director den Vertrieb im Raum EMEA. Er startete 2009 zunächst als Treasury-Berater bei BELLIN und übernahm 2014 den Vertrieb in Österreich, in der Schweiz, in Süd-Deutschland und Frankreich. BELLIN ist führender Anbieter in den Bereichen Corporate Banking und Treasury, auf den 500 Kunden und über 80.000 Nutzer vertrauen.