RATING

Ratings und Co.: Wie bewertet man Nachhaltigkeit?

28. November 2019, Session 6: 11.10-12.10 Uhr

Investoren schauen bei den Faktoren E, S und G inzwischen genauer hin. Für Unternehmen bringt das Chancen und Risiken mit sich. Doch wie bewertet man den Faktor Nachhaltigkeit am besten? In diesem Roundtable wird diese Frage aus regulatorischer Sicht sowie durch die Brille eines Unternehmens und einer Ratingagentur betrachtet. Welche Pläne gibt es, ESG messbarer zu machen und was müssen Ratings künftig leisten?
Referenten
Fredrik Altmann
Leiter Konzernfinanzierung und Steuerung Treasury Center, BMW Group

Fredrik Altmann verantwortet seit Oktober 2010, sämtliche Kapitalmarktaktivitäten an den internationalen Finanzmärkten. Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. 

Karsten Löffler
Co-Head FS UNEP – Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance, Frankfurt School of Finance & Mgmt

Karsten Löffler ist seit 2017 Co-Head des FS-UNEP Centres for Climate & Sustainable Energy Finance an der Frankfurt School of Finance & Management. Er ist zudem Geschäftsführer des Green and Sustainable Finance Cluster Germany sowie Mitglied der Technischen Expertengruppe der EU Kommission zu Sustainable Finance und Vorsitzender des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung.

Gastgeber
Tobias Mock
Managing Director, S&P Global Ratings

Tobias Mock ist Managing Director und Sector Lead Corporate Ratings für die DACH Region. Zuvor war er Global Business Leader des digitalen Ratingsanalyse-Transformation Projektes und leitete das Analyseteam “Light Industries” in EMEA, mit den Sektoren Telekommunikation, High-Tech, Medien, Einzelhandel, Freizeit, Konsumgüter, Dienstleistung, Pharma und Gesundheitswesen.