Exportfinanzierung bei EP-Verträgen

13. November: Session VII – 13.25-14.25 Uhr

 

Die Einbindung von staatlichen Exportkreditversicherern kann die entscheidende Möglichkeit sein, um EP-Projekte langfristig finanzierbar zu machen. Doch es gilt, einige Besonderheiten zu beachten.

REFERENT

Cahit Oklap, Vorstand, Hallesche Mitteldeutsche Bau AG (HMB)

Cahit Oklap ist seit 1995 als Vorstand für die HMB AG in Halle tätig. Zudem ist er Vice President für den Bereich Business Development & Operations der TEKFEN Bau und Aufsichtsratsmitglied von TOROS Tarim. HMB agiert als „deutscher Arm“ der türkischen TEKFENGruppe. Der Konzern setzt schlüsselfertige Bauprojekte in Deutschland, im Mittleren Osten, in Russland und anderen Ländern der GUS um. HMB hat besonders die in Bezug auf Bautechnik, Bauzeit und Finanzierung anspruchsvolleren Projekte im Blickfeld.

GASTGEBER

Fabio Bonardi, Vice President, Global Transaction Banking/Working Capital Structuring, Deutsche Bank AG

Fabio Bonardi ist als Senior Sales Manager bei der Deutschen Bank AG im Bereich Working Capital Structuring für mittelständische Unternehmen und Großkunden in Deutschland tätig. Sein Aufgabengebiet umfasst die Strukturierung handelsbasierter Finanzierungen bspw. unter Einbindung von staatlichen Exportkreditversicherern und privaten Kreditversicherungen sowie die Entwicklung von Forfaitierungs-, Factoring- und Handelsfinanzierungslösungen.

MODERATION

Markus Dentz