FINANZIERUNG ALLGEMEIN

Bankenkommunikation in außergewöhnlichen Situationen

In guten Zeiten ist der Umgang mit den Finanzierungspartnern ein Selbstläufer. Wenn es schwierig wird, ist dagegen die Kunst der Kommunikation gefragt. Dass nur systematische und transparente Informationen das Vertrauen der Kapitalgeber bewahren, ist grundsätzlich jedem klar. Aber wie kommuniziert man Covenant-Brüche? Und wie bereitet man eine Refinanzierung vor, wenn die Restrukturierung noch nicht gänzlich abgeschlossen ist? Wie spricht man mit den Altbanken und wie mit neuen Finanziers?

28. November 2019, Session 8: 14.55-15.55 Uhr
Referent
Philipp Öhler
Vice President Treasury, Assurance & Risk Management, R. STAHL Aktiengesellschaft

Philipp Öhler leitet und verantwortet die zentralen Bereiche Treasury, Assurance & Risk Management. Zuvor war er im Finance Bereich eines globalen Maschinen- und Anlagebauers tätig. R. STAHL ist ein globaler Anbieter von elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. 1.690 Mitarbeiter erwirtschafteten 2018 weltweit einen Umsatz von EUR 280 Mio.

Gastgeber
Thorsten Schneider
Director, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Thorsten Schneider verantwortet die Umsetzung der Mandate in Hessen und Baden-Württemberg. Er berät und unterstützt mittelständische Unternehmen in allen Fragen der Finanzierung. Davor arbeitete er mehr als 20 Jahre im deutschen Bankenmarkt, insbesondere als Firmenkundenbetreuer für den Mittelstand. EY ist eine globale Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft.