Christian Gisy

Scout24 AG

Name:
Christian Gisy
Unternehmen:
Scout24 AG
Ressort:
Finance, Accounting, Tax, Controlling, Legal/Compliance, Risk Management, Purchasing & Facilities, Corporate IT
Position:
Finanzvorstand seit September 2014
Ausbildung:
VWL-Studium mit Abschluss als Diplom-Volkswirt in Bonn im Jahr 2003
Geburtstag:
09.12.1966
Familie:
Verheiratet, zwei Söhne
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Tennis, Ski, Sprachen, Reisen

Karriere

Nach dem Studium arbeitet Gisy zunächst als Wirtschaftsprüfer bei Warth & Klein in Düsseldorf. 1997 wird er Direktor im Bereich Equity Capital Markets bei der WestLB Panmure.

Im Juli 2000 wechselt er auf die Unternehmensseite und wird Finanzvorstand bei dem Fernsehsender Viva Media AG. Im November 2006 wechselt Gisy als CFO zur Kinokette Cinemaxx in Hamburg, knapp zwei Jahre später übernimmt er im Oktober 2008 den Vorstandsvorsitz von Cinemaxx. Während dieser Zeit begleitet er die Restrukturierung der Kinokette.

Nach dem Verkauf an die britische Vue Entertainment wird Cinemaxx im Februar 2014 von der Börse genommen. Gisy, der zunächst noch als Managing Director der Cinemaxx Holdings GmbH an Bord bleibt, wechselt im Herbst desselben Jahres zu Scout24, um den Börsengang des Unternehmens zu begleiten. 

Dieser gelingt im Oktober 2015. Anschließend streift CFO Gisy die Buy-out-Finanzierung Stück für Stück und führt das Unternehmen in den Bereich des normalen Bankkredits. Teil der neuen Kredite ist auch eine M&A-Linie, die Scout im Sommer 2018 nutzt, um für 285 Millionen Euro das Kreditportal Finanzcheck.de zu erwerben. Im Zuge des Rückzugs von CEO Gregory Ellis kündigt auch Gisy im September 2018 an, seinen im September 2019 endenden CFO-Vertrag bei Scout 24 nicht verlängern zu wollen.

Karriere-Highlights:

1)  Restrukturierung von Cinemaxx: Zwischen Gisys Ernennung zum CEO und dem Verkauf stieg der Aktienkurs von 0,30 Euro auf 7,95 Euro.

2)  Börsengang mit Scout24 im Oktober 2015: Der IPO erzielt einen Gesamterlös von gut 1,15 Milliarden Euro.

3)  Übernahme des Kreditvermittlungsportals Finanzcheck.de im Juli 2018 für 285 Millionen Euro. Der Deal soll Scout24 die Möglichkeit eröffnen, den Kunden von Auto- und Immobilienscout auch Finanzierungen anzubieten.

MEHR zur Person