Daniel Seibert

Nanogate AG

Name:
Daniel Seibert
Unternehmen:
Nanogate AG
Ressort:
Finanzen, Controlling, IT, Investor Relations
Position:
CFO seit Mai 2012
Ausbildung:
Studium der Betriebswirtschafslehre mit Schwerpunkt Finanzmanagement und Controlling an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main
Geburtstag:
08.11.1968
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Ken-Jutsu

Karriere

Nach Abschluss seines BWL-Studiums 1995 startet Daniel Seibert  seine Laufbahn bei American Express im Bereich Business Planning & Financial Analysis zuerst in Paris und anschließend in Frankfurt. 2001 wechselt er als Senior Manager Investment Analysis & Controlling zu T-Online, bevor er 2004 mit nur 36 Jahren Group CFO des Internetunternehmens Scout24 wird. Anfang 2008 wechselt Daniel Seibert im Auftrag von Private-Equity-Investoren als CFO zur Renergys Group, ein Unternehmen im Bereich erneuerbare Energie. Dort begleitet er die Restrukturierung und den Exit an Eolia Renovables.

2009 wechselt er in den Mittelstand als CFO zu der börsennotierten Geneart AG, ein Biotech-Marktführer im Bereich Synthetische Biologie. Nach der Übernahme durch den US-Konzern Life Technologies und dem De-Listing von der deutschen Börse wechselt Daniel Seibert im Mai 2012 als Finanzvorstand zu dem börsennotierten Technologieunternehmen Nanogate. Nanogate ist ein nach eigenen Angaben weltweit führender Spezialist für die Entwicklung und Produktion von designorientierten Hightech-Oberflächen und -Komponenten und beliefert zahlreiche Industriekunden, unter anderem aus der Automobilindustrie.

Karriere-Highlights:

1)    Übernahme der Scout24-Gruppe im Jahr 2004 von der Beisheim Holding und Führung als Group-CFO mit Verdreifachung des Umsatzes bis 2007. Scout24 ist seit 2015 börsennotiert.

2)    Restrukturierung der Renergys Group im Zuge von Exit-Vorbereitungen für Altgesellschafter; erfolgreicher Verkauf an Eolia Renovables im Jahr 2008.

3)    Strategische Neuausrichtung des Biotech-Spezialisten Geneart nach der Finanzkrise mit signifikanter Umsatz-, Ergebnis- und Marktanteilssteigerung, anschließend  öffentliche Übernahme durch des US-Konzern Life Technologies Corp. Im Jahr 2011 mit einer Steigerung der Marktkapitalisierung von über 350 Prozent.

4)    Analyse und Optimierung des Working-Capital-Managements bei Nanogate im Jahr 2015 mit einer Verbesserung des Cash Conversion Cycle von 45,4 auf 31,7 Tage und einer damit verbundenen Einsparung von bis zu 3,5 Millionen Euro.

5)    Erfolgreiche Übernahme der US-Gesellschaft Jay Plastics im Jahr 2016 sowie weitere Transaktionen; jeweils Koordination von Beratern, Anwälten und Banken für Due Diligence-, SPA- und Finanzierungsprozesse.

MEHR zur Person