Dr. Mani Herold

Solvay Acetow GmbH

Name:
Dr. Mani Herold
Unternehmen:
Solvay Acetow GmbH
Ressort:
Finance & Controlling, Strategy & Business Development, Human Resources, Legal, Risk, Compliance, Einkauf, IT
Position:
CFO seit Februar 2016
Ausbildung:
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München (Abschluss: Diplom), Promotion in Staatswissenschaften
Geburtstag:
24.02.1971
Familie:
Keine Angabe
Ehrenamt:
Keine Angabe
Hobbies:
Keine Angabe

Karriere

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre beginnt Mani Herold 1995 seine Karriere als Berater bei PriceWaterhouse in Frankfurt. Ab 1997 ist er im Investment Banking tätig.  Zuerst in der Investment Banking Division von Merrill Lynch International in London, wo er an M&A- und Kapitalmarkttransaktionen arbeitet. Ab 2000 arbeitet er in der Investment Banking Division von Goldman Sachs in London, bis er 2001 in die Frankfurter Niederlassung wechselt. 2005 wird Herold zum Head of Financial Sponsors für den deutschsprachigen Raum ernannt und berät PE-Fonds bei LBOs, Finanzierungstransaktionen sowie M&A- und IPO-Exits.

2009 wechselt er zur Bank of America Merrill Lynch nach Frankfurt, in letzter Position verantwortet er dort als Head of Corporate Finance für die DACH-Region das Geschäft für Unternehmensfinanzierungen und Kapitalmarkttransaktionen. 2012 wird Mani Herold schließlich zum CFO bei der neu gegründeten E.on-Tochter Connecting Energies berufen.

Im Februar 2016 wird er Finanzchef bei Solvay Acetow und bereitet dort den international tätigen Geschäftsbereich von Solvay für die geplante Veräußerung vor. Am 7. Dezember 2016 gibt Solvay den Verkauf von Solvay Acetow für rund 1 Milliarde Euro an den Finanzinvestor Blackstone bekannt.

Karriere-Highlights:

1) Aufbau des Geschäftsbereiches E.on Connecting Energies von Null Umsatz im Jahr 2012 zu einem in sechs europäischen Ländern tätigen Energie-Outsourcing-Dienstleister für Industrie- und Gewerbekunden mit über 650 Mitarbeitern und mehr als 300 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2014.

2) Verantwortlich für die Entwicklung und den Aufbau aller wesentlichen kaufmännischen Funktionen und der Geschäfts- sowie Governance-Prozesse von E.on Connecting Energies; Gestaltung des Planungs- und Berichtswesens im Geschäftsbereich sowie einheitlicher Steuerungsinstrumente über alle Business Lines und Landesgesellschaften hinweg.

3) Abschluss und kaufmännische Integration von vier Akquisitionen in die E.on Connecting Energies in den Jahren 2013 bis 2015; Markteintritt mit dezentralen Energieversorgungslösungen in Russland durch Abschluss eines Joint Ventures im Jahr 2014.

4) Strukturierung und Durchführung von Kapitalmarkt- und Finanzierungstransaktionen für deutsche Industrieunternehmen, darunter die Bezugsrechtskapitalerhöhung der GSW (2012), die Bank- und Bondfinanzierung nach dem IPO von Elster (2011), der Börsengang von Brenntag (2010) oder die Restrukturierung der Bankfinanzierung von Heidelberger Druck (2009).

5) Berater bei zahlreichen M&A-Transaktionen im Wert von rund 65 Milliarden Euro, darunter die Veräußerung von Ista (2007), der Verkauf von Flender (2005), die Übernahmen von MTU Friedrichshafen (2005) oder die öffentliche Übernahme und Verschmelzung der Minderheiten von T-Online auf die Deutsche Telekom (2004/05).