Dr. Thomas Nowak

ProGlove GmbH

Name:
Dr. Thomas Nowak
Unternehmen:
ProGlove GmbH
Ressort:
Finance, Production, IT, Legal
Position:
CFO & COO seit März 2020
Ausbildung:
Studium der Betriebswirtschaftslehre Universität Dortmund, der University of Washington und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Abschluss: Diplom-Kaufmann und Dr. rer. pol.)
Geburtstag:
27.02.1964
Familie:
Verheiratet, 2 Kinder
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Kochen, Reisen, Golf, Fussball

Karriere

Thomas Nowak startet seine berufliche Karriere 1995 bei Hoechst, wo er als Manager ins Corporate Controlling & Development einsteigt. 1998 wechselt er als M&A-Manager zum Mischkonzern Mannesmann, der ihn ein Jahr später zum Finance Director der Mobilfunktochter Mannesmann Eurokom ernennt.

Nach der feindlichen Übernahme durch den Vodafone-Konzern wird Nowak von den Briten im Jahr 2000 zum Governance Director ernannt. Im Jahr 2002 wird er CEO der von ihm gegründeten und aufgebauten Vodafone-Franchise-Sparte Partner Markets. Nach vier Jahren im Amt wechselt er innerhalb des Konzerns als Finanzvorstand zu Vodafone Niederlande, drei Jahre später wird er CFO bei Vodafone UK und im Jahr 2013 dann schließlich Finanzchef von Vodafone Deutschland. Im gleichen Jahr wird Nowak zudem Aufsichtsrat der ebenfalls von Vodafone übernommenen Kabel Deutschland. Während Thomas Nowak von seinen CFO-Posten 2014 abtritt, bleibt er bis Juni 2016 Aufseher bei der Kabel-Tochter.

Von September 2016 bis November 2017 ist er zunächst Finanzvorstand beim Softwareanbieter Teamviewer. Danach ernennt ihn das Energie-Start-up Powercloud im Mai 2019 zum Managing Director und CFO. Nach knapp einem Jahr im Amt folgt dann der Wechsel zum Logistikdienstleister und Hersteller eines Handschuhs mit integriertem Barcode-Scanner ProGlove.

Karriere-Highlights:

1)  Bei der Übernahmeschlacht zwischen Mannesmann und Vodafone ist Thomas Nowak Teil des Mannesmann-Defense-Teams.

2)  Gründung und Aufbau der Vodafone-Franchise-Sparte Partner Markets (ein weltweit führendes Franchise-Geschäft in der Telco-Industrie)

3)  Die 800 Millionen US-Dollar schwere Refinanzierung von TeamViewer

MEHR zur Person