Jacques van den Burg

Segula Technologies GmbH

Name:
Jacques van den Burg
Unternehmen:
Segula Technologies GmbH
Ressort:
Controlling, Finanzen und Rechnungswesen, Steuer, Treasury, EDV, Einkauf, Risikomanagement
Position:
CFO seit Mai 2019
Ausbildung:
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Erasmus-Universität Rotterdam; Zusatzqualifikation als Wirtschaftsprüfer mit niederländischer Zulassung 
Geburtsjahr:
1974
Familie:
Verheiratet, Familienvater
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Sport, Lesen

Karriere

1998 beginnt Jacques van den Burg sein Berufsleben als Wirtschaftsprüfer-Assistent bei Ernst & Young in Den Haag. Später wechselt er nach Düsseldorf in das Transaction-Services-Team. Im Juli 2005 wird er Compliance-Manager bei dem börsennotierten US-Pharmazulieferer West Pharmaceutical Services. Im Herbst 2008 geht van den Burg zu dem deutsch-amerikanischen Metallurgiekonzern AMG Advanced Metallurgical Group, zunächst als Director Internal Audit. Später wird er Finanzchef der deutschen AMG-Tochter GfE (Gesellschaft für Elektrometallurgie) und schließlich Finance Director Germany.

Nach acht Jahren verlässt van den Burg den AMG-Konzern und wechselt als CFO zum Textilkonzern ERWO Holding, wozu die Wollspinnerei-Aktivitäten der Südwolle gehören. Zusätzlich übernimmt er die Leitung des Finanzressorts der 85-prozentigen Tochter Hoftex Group, die hauptsächlich Vliesstoffe für die Automobilindustrie herstellt. Im Mai 2019 wird der gebürtige Niederländer Finanzchef von Segula Technologies in Rüsselsheim. In Segula Technologies geht das frühere Opel-Entwicklungszentrum auf.

Karriere-Highlights:

1)  Bei Segula Technologies begleitet van den Burg den Carve-out von rund 700 Mitarbeitern und Teilen des Anlagevermögens aus dem Opel-Entwicklungszentrum sowie die Einführung eines neuen EDV-Systems.

2)  Für die ERWO Holding begleitet er verschiedene M&A-Deals inklusive Post-Merger-Integration sowie Restrukturierungen.

3)  Für die Hoftex Group arrangiert er eine Schuldscheinfinanzierung in Höhe von 50 Millionen Euro, die zu einer signifikanten Reduktion der Zinskosten führt. Auch bei Hoftex implementiert der Niederländer ein neues EDV-System.

4)  Bei AMG reduziert er das Working Capital bei der Tochtergesellschaft GfE durch Factoring und Prozessoptimierung. Zudem setzt er im AMG-Konzern ein Internal-Audit- sowie ein Risikomanagement-System auf.

MEHR zur Person