Werner Baumann

Bayer AG

Name:
Werner Baumann
Unternehmen:
Bayer AG
Ressort:
Strategie, Portfolio
Position:
CEO seit Mai 2016, CFO von Mai 2010 bis September 2014
Ausbildung:
Baumann studierte Wirtschaftswissenschaften in Aachen und Köln.
Geburtstag:
06.10.1962
Familie:
Verheiratet, vier Kinder
Ehrenamt:
Präsident des Deutschen Aktieninstituts (DAI) seit April 2013
Hobbies:
Keine Angaben

Karriere

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Aachen und Köln tritt Baumann 1988 in die Bayer AG ein. In Leverkusen übernimmt er seine ersten Aufgaben im Ressort Konzernfinanzen. 1991 geht er als Controller zur Bayer Hispania Comercial nach Barcelona, wo er 1995 Assistent der Geschäftsführung wird. Ein Jahr später wechselt Baumann zur Bayer Corporation nach Tarrytown, USA. Dort leitet er zuletzt die globale Organisation Business Planning & Administration für den Geschäftsbereich Diagnostika.

Im Juli 2002 kehrt Baumann nach Deutschland zurück und wird Mitglied des Executive Committees und Leiter Central Administration & Organization von Bayer HealthCare. Im Oktober 2003 erfolgt die Berufung in den Vorstand des neu gegründeten Teilkonzerns Bayer HealthCare, wo er außerdem die Funktion des Arbeitsdirektors inne hat. Zudem begleitet er als Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor von Bayer Schering Pharma von 2006 bis September 2009 die Integration des Unternehmens in den Teilkonzern.

Von Mai 2010 bis September 2014 ist Baumann CFO des Dax-Konzerns. Er verlässt den Posten des Finanzchefs, um Strategiechef zu werden – für viele Beobachter die Vorstufe zur Berufung an die Vorstandsspitze. Dazu kommt es schließlich im Februar 2016: Baumann wird zum Nachfolger der scheidenden Bayer-Chefs Marijn Dekkers ernannt und tritt sein Amt als Bayer-CEO im Mai 2016 an.

Karriere-Highlights:

1) Management und Finanzierung diverser Großübernahmen in seiner Zeit als CFO, unter anderem der Akquisitionen des OTC-Geschäfts von Merck & Co (Kaufpreis: 14,2 Milliarden US-Dollar), des US-Verhütungsmittelspezialisten Conceptus (1,1 Milliarden Dollar) und des norwegischen Biotech-Unternehmens Algeta (2,1 Milliarden Euro).

2) Berufung an die Konzernspitze von Bayer im Frühjahr 2016

3) Im Mai 2016 gibt Bayer ein Übernahmeangebot für den US-Konzern Monsanto im Volumen von fast 70 Milliarden Dollar ab, die größte Übernahme der deutschen Industriegeschichte.

Deals

M&A-Akquisition
Datum:
05/2014
Dealvolumen der M&A-Akquisition:
250 - 499 Millionen Euro
Kaufendes
Unternehmen :
Bayer AG
Zielunternehmen:
Merck & Co OTC-Business
Land:
Deutschland
Land:
Vereinigte Staaten von Amerika
Umsatz des Unternehmens:
keine Angaben
Umsatz des Unternehmens:
keine Angaben
Verkäufer:
Merck & Co
Datum:
02/2014
Dealvolumen der M&A-Akquisition:
1,0 - 2,49 Milliarden Euro
Kaufendes
Unternehmen :
Bayer AG
Zielunternehmen:
Algeta AS
Land:
Deutschland
Land:
Norwegen
Umsatz des Unternehmens:
keine Angaben
Umsatz des Unternehmens:
25 – 50 Millionen EUR
Datum:
06/2013
Dealvolumen der M&A-Akquisition:
750 - 999 Millionen Euro
Kaufendes
Unternehmen :
Bayer AG
Zielunternehmen:
Conceptus Inc.
Land:
Deutschland
Land:
Vereinigte Staaten von Amerika
Umsatz des Unternehmens:
keine Angaben
Umsatz des Unternehmens:
50 – 250 Millionen EUR

MEHR zur Person