FINANCE-TV

18.01.13

04.10.2012 - Burkhard Schwenker (Roland Berger): „Megatrends müssen immer mitberücksichtigt werden”

Demographischer Wandel, Ressourcenknappheit und Klimawandel sind für Burkhard Schwenker, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Unternehmensberatung Roland Berger, die entscheidenden Großentwicklungen in der Zukunft. Sie überlagern und dominieren die vier weiteren Megatrends Technologie, Wissensgesellschaft, Globalisierung und globale Verantwortung. Warum erklärt der Mathematiker und Betriebswirt im FINANCE-TV-Interview; „Es geht immer um Knappheiten: Knappheiten an Menschen, an Ressourcen und an Umwelt.“

 

Die Megatrends müssten immer mitgedacht werden, wenn für die Zukunft geplant werde. Dabei plädiert Schwenker für einen Perspektivwechsel, indem er sich bewusst ins Lager der Fortschrittsoptimisten schlägt. „Wir sollten nicht Bedrohungsszenarien erliegen, sondern die Chancen der Veränderung ergreifen.“ So sei es etwa eine große Chance für Menschen, dass sie auch in höherem Alter bei guter Gesundheit noch berufliche Sprünge nach vorn machen könnten. „Früher sagte man mir immer: Mit 45 musst Du es geschafft haben. Heute haben Sie die Chance auf eine dritte, vierte und fünfte Karriere“, sagt Schwenker. Welche Chancen daraus für CFOs erwachsen, sehen Sie im Interview bei FINANCE-TV.

 

Ähnliche Sendungen