FINANCE-TV

21.09.15

Corporate Venture Capital: Was Evonik von Start-ups lernen möchte

Großes Vertriebsnetz trifft auf kleines Team mit frischen Ideen: Das kann gut funktionieren, findet Bernhard Mohr, Leiter von Evonik Venture Capital. Er versucht, eine Brücke zu schlagen zwischen den flexiblen Start-ups und dem Großkonzern Evonik. Für das Venture-Capital-Programm sieht er im Unternehmen eine hohe Akzeptanz, denn manches Start-up bringt frischen Wind in die Strukturen: „Man sieht bei den Start-ups viel unternehmerisches Denken und Handeln, das wir in den Konzern tragen wollen“, sagt Mohr. Wie er interessante Targets findet, wie die Zusammenarbeit der operativen Konzerneinheiten mit den jungen Unternehmen funktioniert und wann die ersten Exits von Evonik Venture Capital anstehen, darüber spricht Mohr bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen