FINANCE-TV FAQ

Warum „FINANCE-TV“?

Weil „FINANCE-TV“ Infos und Anregungen liefert, die Kapitalmarktprofis anderswo nicht bekommen. Im FINANCE-Talk bekommen die Zuschauer klare Antworten - relevant und auf den Punkt. 10 Minuten, ein Studiogast, verschiedene Blickwinkel. Intensiv, kritisch und auf hohem Niveau. Wir sprechen mit Unternehmern, Analysten und Investoren. Wir interessieren uns für alles, was die Märkte bewegt: Aktien und Anleihen, IPOs und Unternehmensfinanzierung, Übernahmen und Abwehrkämpfe, Geldpolitik, Währungen und Rohstoffpreise.

Wie lange bleibt ein FINANCE-Talk online?

Selbstverständlich können Sie die FINANCE-Talks ansehen, wann, wo und so oft Sie wollen. Ob direkt um 12 Uhr, später im Taxi auf der Fahrt zum Flughafen oder nach Feierabend. Haben Sie eine Sendung verpasst, finden Sie diese in unserem Archiv.

Was unterscheidet „FINANCE-TV“ von anderen Wirtschaftssendern?

„FINANCE-TV“ fängt dort zu fragen an, wo andere aufhören. Wir graben tiefer, setzen uns kritisch mit unseren Themen und Studiogästen auseinander. Wir wollen mehr erfahren als das, was in der Zeitung oder Roadshow-Präsentation steht. Wir sind fair, aber kritisch, und wir wollen unseren Zuschauern Mehrwert bieten. Unser Ziel ist schnell erklärt: Wir wollen, dass unsere Zuschauer nach der Sendung mehr wissen, als zuvor.

Welchen Schwerpunkt setzt „FINANCE-TV“?

Wir holen uns die Einschätzungen dort ab, wo die Stories gemacht werden - bei den Unternehmern und Investoren. Aber auch dort, wo die Geschehnisse eingeordnet und aufbereitet werden - bei den Analysten und Ökonomen.

Wer ist die primäre Zielgruppe?

Wir richten uns an Kapitalmarktprofis: Unternehmensvorstände und Treasurer, Banker, Ökonomen, Investoren und Analysten. Aus diesen Gruppen rekrutieren wir auch unsere Talkgäste. Für sie und mit ihnen diskutieren wir über die wichtigsten Ereignisse des Kapitalmarkts.

Wer steckt hinter „FINANCE-TV“?

Hinter „FINANCE-TV“ steckt das Redaktionsteam der Zeitschrift "FINANCE" aus dem Verlag FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH. Nach einer zweiwöchigen Pilotphase im Frühjahr hat „FINANCE-TV“ am 10. Oktober 2011 den dauerhaften Sendebetrieb in einem eigenen Studio in der Gutenbergstraße in Frankfurt am Main aufgenommen.

Ich habe eine tolle Story und möchte in der Sendung auftreten, was soll ich tun?

Schicken Sie einfach eine E-Mail an unseren Chefredakteur Michael Hedtstück (michael.hedtstueck@finance-tv.de). Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung!

Wer ist FRANKFURT BUSINESS MEDIA?

FRANKFURT BUSINESS MEDIA ist der Finanzfachverlag und Fachveranstaltungsdienstleister aus der F.A.Z.-Gruppe. In den vergangenen Jahren haben wir uns mit innovativen Publikationen und Fachveranstaltungen mit 10 bis 1500 Teilnehmern zu einem führenden Anbieter von B2B-Informationsmedien in den Themenwelten Finanzen und Unternehmen entwickelt.

Sie haben technische Probleme?

Wir haben das Angebot www.finance-tv.de gründlich auf eine weitestgehende Kompatibilität mit unterschiedlichen Browsern und Endgeräten (Smartphones, Tablet PCs etc.) getestet. Leider kann es immer vorkommen, dass eine individuelle Konfiguration zu Problemen führt. In diesem Falle bitten wir Sie um eine kurze Nachricht an redaktion@finance-magazin.de und wir versuchen, die technischen Probleme zu beheben.

Das Video wird verzerrt dargestellt?

Gehen Sie bitte mit dem Mauszeiger auf das Video und klicken Sie auf die rechte Maustaste. Es erscheint ein Kontextmenü, in dem Sie mehrere Optionen zur Auswahl haben. Überprüfen Sie bitte die dritte Option, für die optimale Darstellung sollte der Eintrag wie folgt lauten: "Stretching is exactfit." Sollte dieser Eintrag bei Ihnen nicht vorhanden sein, dann klicken Sie bitte so lange auf den Menüpunkt, bis auch bei Ihnen "Stretching is exactfit steht."