FINANCE-TV

26.08.13

Firmenkundengeschäft: Beim Cross-Selling trennt sich die Spreu vom Weizen

Im deutschen Firmenkundengeschäft tobt ein Konkurrenzkampf, den Bankingexperte Walter Sinn von Bain & Company als „hochintensiv“ beschreibt. Insgesamt haben die Banken mit deutschen Firmenkunden zuletzt 25 Milliarden Euro im Jahr erlöst und eine Eigenkapitalrendite von 20 Prozent vor Steuern erzielt – und das, obwohl die Branche beim Cross-Selling nicht vorankommt und nur wenig Provisionsüberschuss erzielt. Das rächt sich jetzt, warnt Sinn bei FINANCE-TV: „Vor allem beim Thema Cross-Selling trennt sich die Spreu vom Weizen.“. Wie aggressiv die Banken das Cross-Selling forcieren werden und an welcher Aufgabe im Firmenkundengeschäft viele Banken scheitern – Sinn analysiert den Markt bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen