FINANCE-TV

04.06.18

IPO-Veteran Kirchhoff: „CFOs begeben sich beim IPO zu sehr in die Hände der Banken“

In diesem Jahr sind schon zahlreiche Mittelständler an die Börse gegangen, viele weitere stehen in den Startlöchern. Nicht alle von ihnen werden am Kapitalmarkt reüssieren – und meistens liegt das an den Managementteams selbst, findet der IPO-Veteran Klaus Rainer Kirchhoff, der schon fast 70 Börsengänge begleitet hat: „Die Unternehmen begeben sich beim IPO viel zu sehr in die Hände der Banken“, kritisiert er im Interview mit FINANCE-TV. „Viele Manager unterschätzen einfach den Kapitalmarkt, und das wird auch nicht besser“, so der Inhaber der gleichnamigen Kommunikationsagentur. Was die Kardinalfehler beim Going und Being Public sind und welchen zentralen Tipp er jedem seiner Kunden gibt, verrät Klaus Rainer Kirchhoff bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen