„FINANCE-TV“ Podcast

Die „FINANCE-TV“-Interviews jetzt auch als Podcast und mp3-Download für unterwegs. Klicken Sie rein und hören Sie sich die aktuellen Sendungen als Audio-File an, mit dem bewährten Fokus von „FINANCE-TV“: kritisch, einordnend, hintergründig.

Aktuelle Podcasts

Tut nichts zur Sache: Der etwas andere Blick auf die Woche (19.07.2013)

In dieser Ausgabe von Tut nichts zur Sache erfahren Sie, wie ein Whiskeykonzern eine Legende wieder zum Leben erweckt, ein westfälischer Unternehmer den Fiskus bescheißt und Dominique Strauss-Kahn sich seinen neuen Job dort sucht, wo die Mädels am schönsten sind.

Energiewende: „Nach der Wahl kommt ein neues Strommarktdesign“

Die Energiewende wird vermurkst, meint eine wachsende Zahl von Kritikern. Auch Energiewende-Experte Florian Haslauer von AT Kearney meint, dass sich nach der Bundestagswahl etwas ändern muss und wird: „Aber eher im Stromdesign denn bei den Strompreisen.“ Dennoch warnt er CFOs von Industrieunternehmen vor weitere Kostenbelastungen. Wie die Belastungen für die deutsche Industrie aussehen, auf was sich Anbieter Erneuerbarer Energien einstellen müssen und wann der erste Blackout kommt – dies und mehr erklärt Florian Haslauer hier bei FINANCE-TV.

Unternehmer Reinhold Festge: „Brasiliens Potential weitgehend erschöpft“

Unruhen in Brasilien: Die Bevölkerung geht gegen Korruption, Verschwendung und schlechte Schulen auf die Straße. „Das Volk zwingt die Politiker jetzt dazu, die Probleme anzupacken“, glaubt der Unternehmer Dr. Reinhold Festge, der als Chef des Unternehmens Haver & Boecker seit fast vier Jahrzehnten in Brasilien Geschäfte macht. Ob die Unruhen eskalieren werden, wieso man Brasilien momentan nicht für Exportgeschäfte nutzen sollte und in welcher großen Branche Brasilien trotz allem noch große Chancen bietet, verrät der Unternehmer bei FINANCE-TV.

Tut nichts zur Sache: Der etwas andere Blick auf die Woche (12.07.2013)

In dieser Ausgabe von Tut nichts zur Sache erfahren Sie mehr über die schlüpfrigen Aspiranten für den Posten des Finanzchefs von New York, geniale neue Store-Konzepte nach dem Vorbild von SAP und der neueste Ausraster von Managergott Hartmut Mehdorn.

Autoexperte Stürmer: „Daimler ist Weltmeister im Strategiemachen“

Jetzt soll es die S-Klasse reißen und den ganzen Daimler-Konzern aus dem Margentief holen. „Die S-Klasse strahlt auf die gesamte Modellpalette ab“, unterstreicht Autoanalyst Christoph Stürmer von IHS Automotive bei FINANCE-TV die Bedeutung des Mercedes-Flaggschiffs. Die Verkaufsdynamik der S-Klasse muss sich schnell entfalten. Sonst ist Daimler-Chef Dieter Zetsche angesichts der Vielzahl an Schwächen und Problemen bei dem Dax-Konzern nächstes Jahr weg, glaubt Stürmer.