FINANCE-TV

23.01.19

Serrala will weiter zukaufen

Neuer Name, neue Kooperationspartner und vier aufwendige M&A-Integrationen – hinter dem Zahlungsverkehrsspezialisten Serrala (früher Hanse Orga) liegen aufregende Monate. Ein selbstgestecktes Ziel hat das Hamburger Softwareunternehmen, an dem seit 2016 der Finanzinvestor Waterland beteiligt ist, im vergangenen Jahr allerdings nicht erreicht: weitere Zukäufe zu stemmen. „Wir waren in diversen Diskussionen, aber keines dieser Gespräche war erfolgreich – bislang“, räumt Christoph Dubies, Strategiechef von Serrala im Interview mit FINANCE-TV ein. In welchen Bereichen das Unternehmen zukaufen will, warum sich die Hamburger für eine Kooperation mit dem Treasury-Systemanbieter Trinity entschieden haben und welche Fortschritte das Cloud-Angebot von Serrala macht, das erfahren Sie hier im TV-Talk.

Ähnliche Sendungen