Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Wie Siemens Healthineers in der Krise plant

Das Siemens-Healthineers-Controlling setzt in der Krise nur auf ein Szenario.
Andrei Stanescu/iStock/Getty Images

Während der Corona-Pandemie die Zukunft planen – das ist bekanntlich für nahezu jedes Unternehmen ein Drahtseilakt, selbst für die Allergrößten. Auch Siemens Healthineers, die Medizintechniksparte des Münchener Technologiekonzerns Siemens, deren Aktien seit März 2018 eigenständig notiert sind, kämpft mit dieser Problematik. Ein Weg, sich der so ungewissen Zukunft anzunähern, sind Szenarienmodelle und Simulationen, die jetzt im Controlling des Medizintechnikkonzerns verstärkt genutzt werden.

Gerade in so unsicheren Zeiten bieten solche Modelle wichtige Anhaltspunkte, wie sich bestimmte Ereignisse und Entwicklungen auf die einzelnen Einheiten auswirken und wie gegengesteuert werden kann. "Dabei ist die Herausforderung, dass die Modelle zwar nicht exakt die Zukunft vorhersehen können, aber die Prognosen zu Wirkungszusammenhängen in den unterschiedlichen Unternehmenseinheiten und Wertschöpfungsketten dennoch möglichst genau sein sollten, auch in so noch nie dagewesenen Krisenzeiten", sagt Dominik Schwartz, Head of Performance Controlling bei Siemens Healthineers.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat
im Jahresabonnement

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter