Digitalisierung, Stellenabbau, Corona: Buchhalter müssen derzeit an vielen Fronten kämpfen.

romaset – stock.adobe.com

FINANCE+ 13.08.20
Finanzabteilung

Das verdienen Buchhalter 2020

Digitalisierung, Stellenabbau, Coronakrise: Buchhalter haben es nicht einfach, sich am Arbeitsmarkt zu behaupten. Doch bestimmte Buchhaltungs-Spezialisten können sich dem entziehen – und sogar ordentlich verdienen.

Wer sich jetzt nicht bewährt, dessen Stelle kann abgebaut werden – von allen Mitarbeitern der Finanzabteilung trifft dieser Satz aktuell wohl am meisten auf die Buchhalter zu. „Schon vor der Krise hatten Buchhalter mit dem Stellenabbau zu kämpfen. Doch in Krisenzeiten wie im Moment ist der Job des Buchhalters vermutlich der entbehrlichste in der Finanzabteilung“, schätzt Gehaltsexperte Erich Schwinghammer von der Personalberatung Hays.

Dabei hatte schon der FINANCE-Gehaltsreport 2019 ergeben, dass viele CFOs in ihrer Buchhaltung auf Abbaukurs gegangen sind. Den Hauptgrund dafür sehen die Experten in der fortschreitenden Digitalisierung, die dafür sorgt, dass einfache buchhalterische Tätigkeiten immer häufiger von Maschinen übernommen werden.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.