Newsletter

Abonnements

Roadshows: Wo sich CFOs und Investoren treffen

Viele CFOs sind in diesen Tagen auf Investorenkonferenzen und Roadshows unterwegs. Für MDax-Unternehmen zählt London zu den wichtigsten Zielen.
QQ7/iStock/Thinkstock/Getty Images

Das neue Jahr ist erst wenige Wochen alt, doch viele CFOs haben bereits ein sportliches Reisepensum absolviert. So auch Olaf Borkers, Finanzvorstand des Immobilienunternehmens Deutsche Euroshop. Der Hamburger präsentierte seit Jahresanfang bereits auf Einladung von JP Morgan in London, auf der „German Corporate Conference“ in Frankfurt sowie auf dem Oddo-Forum im französischen Lyon, zu dem nach Angaben des Veranstalters mehr als 170 europäische Midcap-Unternehmen versammelt waren. Für den Euroshop-CFO sind Investorenkonferenzen und Roadshows fester Bestandteil des Terminplans. Die Bedeutung der Investor-Relations-Arbeit ist in seinen Augen in den vergangenen Jahren stark gestiegen: „Für einen CFO ist das heute fester Bestandteil des Berufsbilds“, sagt Borkers.

Mit seinem Reiseplan liegt der MDax-Vorstand im Trend: London und Frankfurt sind die Top-Ziele für das MDax-Segment, besagt eine Studie des Beratungsunternehmens Cometis und des Investor-Relations-Datenbankanbieters Ipreo. Demnach ist in London ein Investitionsvolumen von 13,3 Milliarden Euro versammelt. Die Zahl bezieht sich auf das Volumen, das zum Stichtag 30. September 2014 von Investoren in London in MDax-Werte investiert war. Dabei können durchaus auch US-Fonds unter dem Standort London gezählt werden. Entscheidend für die Zuordnung ist, in welcher Stadt der verantwortliche Fondsmanager sitzt, der die Investition tätigt.

Die Anzahl der MDax-Investoren liegt der Studie zufolge in der britischen Hauptstadt bei 436 und ist damit ebenfalls die weltweit höchste. Es folgen als weitere herausragende Roadshow-Ziele Frankfurt und Paris. Wichtigstes Ziel außerhalb Europas ist New York. Ähnlich gelagert ist die Verteilung im SDax: Dort ist der Studie zufolge ebenfalls London die wichtigste Roadshow-Destination, gefolgt von Frankfurt, New York und Paris. 

CFOs schätzen Roadshows für ihre Effizienz

Viele CFOs aus dem Dax tummelten sich zu Jahresbeginn auf dem „German Investment Seminar“ der Commerzbank in New York. Ob Lufthansa-Finanzchefin Simone Menne, Continental-CFO Wolfgang Schäfer oder Axel-Springer-CFO Julian Deutz: Die Vorstände der größten deutschen Konzerne gaben sich die Klinke in die Hand. Nach Angaben des Veranstalters nahmen 65 Unternehmen teil. 400 Investoren waren vor Ort, um sich über die Konzerne zu informieren.

Auch für Symrise-CFO Bernd Hirsch war die Konferenz in New York der Auftakt für das Investor-Relations-Jahr 2015. Die Atmosphäre im Gespräch mit potentiellen Investoren ist jedes Mal anders – nach rund zehn Jahren als CFO mit etwa jeweils 250 Investorengesprächen pro Jahr meint Hirsch allerdings, einige regionale Feinheiten ausmachen zu können: „In Deutschland sind die Investoren eher zurückhaltend. In Großbritannien machen sie stärker Druck, und in den USA sind Stakkato-Fragen zu detaillierten Kennzahlen keine Seltenheit“, berichtet er.

Hirsch schätzt Investorenkonferenzen und Roadshows dafür, dass er in kurzer Zeit viele potentielle Investoren an einem Ort treffen kann. Doch das hinterlässt auch Spuren in Hirschs Terminkalender: Den Großteil seiner durchschnittlich 250 jährlichen Gespräche wird der Finanzchef in den kommenden Monaten noch absolvieren. 

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Info

Mehr über das Schaulaufen der deutschen CFOs auf den großen Investorenkonferenzen lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der FINANCE

+ posts

Sabine Reifenberger ist Chef vom Dienst der FINANCE-Redaktion. Ihre redaktionellen Themenschwerpunkte sind Restrukturierung, die Transformation der Finanzabteilung und Finanzierungsthemen. Seit 2012 moderiert sie beim Web-TV-Sender FINANCE-TV. Außerdem verantwortet sie den Themenhub FINANCE-Transformation, die Distressed Assets Konferenz und das FINANCE CFO Panel. Die Politologin volontierte bei einer Tageszeitung und schrieb während des Studiums als freie Journalistin unter anderem für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter