Bei dem neuen ESG-linked Loan wird der Beitrag eines Unternehmens zur Klimaerwärmung berechnet.

Ana Gram - stock.adobe.com

FINANCE+ 27.01.21
Finanzierungen

BNP Paribas experimentiert mit neuer ESG-linked-Variante

Die BNP Paribas hat eine neue Spielart der ESG-linked Loans ausprobiert. In einer Trockenübung arbeitete die Bank gemeinsam mit einem Frankfurter Start-up und einem Unternehmen an der Koppelung eines Kredits an ein wissenschaftsbasiertes Modell. So lief’s.

ESG-linked Loans haben sich in Windeseile in der deutschen Finanzwelt etabliert. Unternehmen wie Traton, Lanxess und Continental setzen auf das noch junge grüne Finanzierungsinstrument. Das Grundkonzept funktioniert so: Die Kreditmarge ist an die Nachhaltigkeits-Perfomance des Unternehmens gekoppelt. Verbessert es seine Leistung, dann sinken die Finanzierungskosten – und umgekehrt.

Inzwischen wird diese sogenannte ESG-Komponente auch bei anderen Finanzierungsinstrumenten eingesetzt, etwa bei Schuldscheinen, etwa von Aurubis oder Dürr, und bei Anleihen. Dafür gibt es noch wenige Beispiele, im vergangenen Jahr brachten allerdings die Schweizer Unternehmen Novartis und LafargeHolcim das Instrument stärker in den Fokus. Experten erwarten, dass wir in diesem Jahr noch einige solcher Transaktionen sehen werden.

Wie misst man Nachhaltigkeit?

Instrumente mit ESG-Komponente sind wandelbar, denn bei der Wahl der Messlatte für ihre Nachhaltigkeits-Performance haben die Unternehmen viel Spielraum. Eine Möglichkeit ist, die eigene Leistung anhand eines spezialisierten ESG-Ratings zu messen. Auf diese Variante setzt beispielsweise der Kupferproduzent Aurubis bei seinem ESG-linked Schuldschein. Auch der Energiekonzern E.on setzt bei einem ESG-linked Loan auf Ratings – und zwar gleich auf mehrere.

Andere Unternehmen schneiden die Komponente noch passgenauer zu. Lanxess und Ista nutzen beispielsweise eigens definierte Kennzahlen. Ob CO2-Ausstoß oder Frauenquote in Führungspositionen, die Möglichkeiten sind vielfältig, solange die Banken oder andere Geldgeber dem zustimmen.

BNP testet neue ESG-linked Variante mit Start-up

Die BNP Paribas hat sich in einer Case Study eine ganz neue Variante des ESG-linked Loans angesehen. Dafür tat sich die Großbank mit dem Frankfurter Klima-Start-up Right. Based on Science und einem nicht näher genannten Luftfahrtunternehmen zusammen. In der Kooperation, die vor Beginn der Pandemie stattfand, wurde geprüft, ob der Bau einer Anlage zur Erzeugung synthetischen Kraftstoffs über einen sogenannten „XDC-linked Loan“ finanziert werden könnte.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.