Der Fischhändler Product Trade Centre hat Insolvenz angemeldet. Erst vor einem Jahr hatte er sich Mezzanine-Kapital von NRW Bank, Lampe und S-UBG gesichert.

Shaun Taylor/iStock/Thinkstock/Getty Images

12.03.18
Finanzierungen

NRW Bank und Lampe müssen um Mezzanine-Kapital bangen

Noch vor rund einem Jahr sicherte sich der Fischhändler Product Trade Centre 12 Millionen Euro an Mezzanine-Kapital von NRW Bank, Lampe sowie der S-UBG. Ob die Investoren es wiedersehen, ist fraglich: Das Unternehmen ist insolvent.

Der Fischgroßhändler und -verarbeiter Product Trade Centre Germany (PTC) ist in finanzieller Schieflage: Wie die „Nordwest Zeitung“ meldet, ist über das Unternehmen, das ehrgeizige Wachstumspläne verfolgte, ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Dies dürfte bei einigen Finanzierern die Alarmglocken schrillen lassen. Erst im März 2017 hatte sich Product Trade Centre bei der NRW Bank, dem Lampe Mezzanine Fonds und der Aachener Beteiligungsgesellschaft S-UBG eine Mezzanine-Finanzierung über insgesamt 12 Millionen Euro gesichert.

Dies geht aus einer Pressemitteilung der NRW Bank vom vergangenen März hervor, die allerdings seit dem späteren Montagvormittag auf den Presseseiten der Bank nicht mehr abrufbar war. Diese Mittel stehen nun im Feuer: Im Insolvenzfall wird Mezzanine als Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital in aller Regel erst nach den Fremdkapital-Forderungen bedient.

PTC nutzte Mezzanine und Bankkredite

Product Trade Centre war zuletzt stark gewachsen und setzte im Geschäftsjahr 2016 knapp 132 Millionen Euro um (2015: 88 Millionen Euro). Zum damaligen Stand wies das Unternehmen Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten über 21,5 Millionen Euro aus sowie weitere Verbindlichkeiten über gut 7 Millionen Euro, darunter bereits 4 Millionen Euro Mezzanine-Kapital. 

Im März 2017 sicherte sich PTC dann weitere Mittel: „Angesichts der positiven Geschäftsentwicklung ist jetzt der richtige Zeitpunkt für das junge Unternehmen, die Eigenkapitalbasis zu stärken“, kommentierte damals Michael Stölting, Mitglied des Vorstands der NRW Bank. Die Bank stellte die Mittel aus ihrem Mittelstandsfonds bereit, der Wachstumsunternehmen finanziert.

Co-Investor Lampe stellte die Gelder aus seinem 2014 gegründeten Lampe Mezzanine Fonds bereit. Die Aachener S-UBG versorgt Unternehmen in der Region Aachen, Krefeld und Mönchengladbach mit Wachstumskapital.

PTC wollte Umsatz mit Mezzanine-Kapital verdoppeln

Mit dem frischen Kapital wollte der 2009 gegründete Fischhändler PTC seinen Umsatz noch einmal verdoppeln: In den kommenden Jahren sollte er der Mitteilung der NRW Bank zufolge auf mehr als 250 Millionen Euro wachsen. Im Geschäftsjahr 2017 sollte der Umsatz auf 222 Millionen Euro ansteigen, dies wäre ein Plus von fast 70 Prozent gegenüber 2016. Ein Geschäftsbericht für 2017, anhand dessen sich die Zahlen überprüfen ließen, ist allerdings im Bundesanzeiger noch nicht hinterlegt.

Bei PTC ist Philipp Hoos von der Kanzlei White & Case nun als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Der Geschäftsbetrieb soll zunächst uneingeschränkt weiterlaufen.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Welches unrühmliche Ende die vor der Finanzkrise aufgesetzten Standard-Mezzanine-Finanzierungen genommen haben und wie sie den Ruf der Finanzierungsform belastet haben, lesen Sie auf unserer Themenseite über die Mezzanine-Programme.