Der Warenkreditversicherer Euler Hermes bereitet seine Kunden auf massive Einschnitte vor – Lieferketten sind Gefahr.

Euler Hermes

28.08.20
Finanzierungen

Paukenschlag von Euler Hermes

Brisantes Vorhaben von Euler Hermes: Der Warenkreditversicherer will zahllosen Unternehmen mit schwacher Bonität zum Jahresende die Warenkreditversicherung entziehen. Am Factoring-Markt klingeln sämtliche Alarmglocken.

Euler Hermes schockt seine Kunden: Der Warenkreditversicherer kappt teilweise seinen Versicherungsschutz. Aus einem Brief, der der FINANCE-Schwesterpublikation DerTreasurer vorliegt, geht hervor, dass der Versicherer „in Kürze“ den Versicherungsschutz für Unternehmen, „deren Bonität uns schwach erscheint, in ein befristetes Limit mit Ablauf zum 31. Dezember 2020“ zurücknehmen wird.

Euler Hermes reagiert damit auf das Auslaufen des Schutzschirms für Warenkreditversicherer, den der Bund wegen der Coronakrise Mitte April beschlossen hatte. Der Bund übernimmt bis Jahresende eine Garantie für Entschädigungszahlungen der Warenkreditversicherer in Höhe von 30 Milliarden Euro. Im Gegenzug müssen die Versicherer Prämien abtreten. Mit dieser Hilfe gelang es während des Lockdowns im Frühjahr, die Warenkreditversicherungen zu stabilisieren und zahlreiche gefährdete Lieferketten aufrecht zu halten.

Euler-Hermes-Brief alarmiert Factoring-Verband

Setzt Euler Hermes seinen Plan in die Tat um beziehungsweise verlängert Berlin die im Dezember auslaufende Stabilisierungsmaßnahme nicht, hätte dies für zahllose Unternehmen massive Folgen. Kürzen oder gar streichen die Warenkreditversicherer ihre Limite, erhalten Firmen oftmals keine Lieferungen mehr, weil ihre Lieferanten einen Zahlungsausfall fürchten. Dadurch könnten Lieferketten unterbrochen und Insolvenzen ausgelöst werden.

Massive Kollateralschäden wären auch im Markt für Factoring zu erwarten. Diese Finanzierungsform hat bisher dem Wirtschaftseinbruch erstaunlich gut getrotzt. Gerade in Krisenzeiten greifen CFOs gerne auf den Forderungsverkauf zurück, um sich Liquidität zu beschaffen. Die Euler-Hermes-Ankündigung alarmiert den Deutschen Factoring Verband (DFV) – dieser sieht das komplette Finanzierungsinstrument in Gefahr. Alle Hintergründe lesen Sie hier bei DerTreasurer.

sarah.backhaus[at]finance-magazin.de