Newsletter

Abonnements

ABB verlängert Kreditlinie zu besseren Konditionen

(akm) Das schweizerische Energie- und Automationstechnikunternehmen ABB hat bekannt gegeben, dass es seine revolvierende Kreditlinie in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar angepasst und verlängert hat. Im Zuge der Verhandlungen habe ABB niedrigere Raten und die Halbierung des Zinssatzes auf 50 Basispunkte erreicht, sagte ein Konzernsprecher. Diese Maßnahme soll laut ABB maximale finanzielle Flexibilität für das Unternehmen sicherstellen.Die im Oktober 2009 unterzeichnete dreijähige Kreditlinie wurde verlängert, so dass sie nun erst im November 2015 ablaufen wird. Ein Konsortium von insgesamt 28 Banken unterzeichnete die Vereinbarung. Die Kreditlinie ist für allgemeine Unternehmenszwecke bestimmt.

Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit rund 117.000 Mitarbeiter.

 

Quelle: ABB, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022