Newsletter

Abonnements

Anleihenrückkauf bei Infineon kleiner als geplant

(chs) Der geplante Anleihenrückkauf des angeschlagenen Halbleiter-Konzerns Infineon fällt deutlich kleiner aus als ursprünglich angekündigt. Statt der geplanten 150 Millionen Euro will das Unternehmen nur noch 39,3 Millionen Euro aufwenden. Für das eingesetzte Geld erhält Infineon Anleihen im Nennwert von 52,4 Millionen und erreicht damit das selbst gesteckte Ziel, maximal 75 Prozent des Nennwertes zu bezahlen.

Durch den Rückkauf reduziert sich der Wert der noch ausstehenden Wandelschuldverschreibungen nach Angaben des Unternehmens von 578,0 auf 532,9 Millionen Euro, bei der Umtauschanleihe sinkt er von 66,35 auf 59,05 Millionen Euro.

 

Quellen: Infineon, FINANCE

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter