Newsletter

Abonnements

Auch Immobilienfirma Colonia sammelt Geld für Zukäufe ein

(sap) Der Immobilienkonzern Colonia Real Estate hat es seinen Konkurrenten nachgemacht und ebenfalls eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Dabei seien brutto knapp 11 Millionen Euro eingenommen worden, teilte das Unternehmen mit. Mit dem Geld sollen neue Wohnungen gekauft und alte Bestände saniert werden. Insgesamt hatte der Immobilienkonzern knapp 2,9 Millionen neue Aktien zu je 3,80 Euro ausgegeben, und zwar in einem beschleunigten Verfahren an institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland. Altaktionäre hatten kein Bezugsrecht und müssen eine Verwässerung ihrer Anteile hinnehmen.

Auch die beiden auf Büro- und Gewerbeimmobilien spezialisierten Immobilienfirmen Alstria Office und Hamborner REIT hatten zuletzt über eine Kapitalerhöhung frisches Geld eingesammelt. Lesen Sie hierzu auch: Immobilienfirma Alstria erhöht Kapital und lauert auf Zukäufe oder Immobilienfirma Hamborner erhöht Kapital für Zukäufe.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022