Newsletter

Abonnements

Bayer sichert sich neue Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro

(sap) Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat sich plangemäß eine neue Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro gesichert. Bereits Anfang Februar hatte der Konzern aus Leverkusen angekündigt, dass das neue Kreditpaket Mitte März unter Dach und Fach sein sollte, um eine nicht gezogene Kreditlinie in gleicher Höhe vom März 2005 abzulösen. Mehr hierzu unter: Bayer will sich neue Kreditlinie über 3,5 Mrd Euro sichern. Die Kreditlinie ist nach dem Prinzip 5+1+1 aufgebaut, was bedeutet, dass es am Anfang der fünfjährigen Laufzeit zwei Verlängerungsoptionen für jeweils ein Jahr gibt. Die Fazilität diene wie bisher der allgemeinen Verwendung, teilte Bayer mit. Die Ausschreibung sei stark überzeichnet gewesen. Insgesamt hätten sich 29 Institute an dem Kreditpaket beteiligt. BNP Paribas, Deutsche Bank und Royal Bank of Scotland waren mit der Koordinierung und Syndizierung beauftragt. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet Bayer derzeit mit A-, Ausblick negativ. Moody’s stuft die Leverkusener mit A3, Ausblick stabil, ein.

 

Quellen: Bayer, FINANCE