Newsletter

Abonnements

Bayern LB offenbar erneut mit Milliardenlücke

(mco) Die Bayern LB könnte nach Einschätzung des bayrischen Sparkassenpräsidenten Siegfried Naser noch 2008 eine Finanzspritze in Milliardenhöhe benötigen. Das sagte Naser der Süddeutschen Zeitung in einem vorab veröffentlichten Interview. Die Größenordnung sei zwar noch nicht genau bezifferbar. Sie werde aber sicher jenseits der Milliardengrenze liegen. Erst im Dezember werde der Fehlbetrag erkennbar. Sollte die EU-Kommission das so genannte Abschirmmodell genehmigen, demzufolge die Eigentümer bayrische Sparkassen und Freistaat die Risiken übernehmen, sei keine rasche Kapitalzufuhr erforderlich. Nach SZ-Informationen ist die EU-Zustimmung jedoch fraglich.

 

Quellen: Süddeutsche Zeitung, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022