Newsletter

Abonnements

BayernLB nimmt wohl Staatshilfe in Anspruch

(jok) Die bayrische Landesbank BayernLB wird als erste deutsche Bank den Eigenkapitalfonds des Staates nutzen. Der bayrische Finanzminister Erwin Huber sagte am Wochenende, dass die Bank voraussichtlich alle drei möglichen Hilfen des Rettungspakets, das heißt den direkten Zuschuss von Kapital, den Aufkauf von Problem-Krediten sowie Garantien, in Anspruch nehmen werde. Mit dem Rettungspaket soll der Kapitalbedarf der BayernLB gedeckt werden. In Expertenkreisen wird dieser auf 3 bis 5 Milliarden Euro geschätzt. Genaue Zahlen sollen am morgigen Dienstag veröffentlicht werden.

Im Gegensatz zur BayernLB haben die Landesbank Baden-Württemberg LBBW und die Landesbank Hessen-Thüringen Helaba bereits angekündigt, dass sie keine staatliche Hilfe annehmen werden.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022