Newsletter

Abonnements

BMW darf auf Upgrade von S&P hoffen

(akm) BMW kann sich Hoffnung auf eine bessere Bonitätsnote von der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) machen. Sie änderte nun den Ausblick für die momentane Bewertung auf positiv von zuvor stabil. Die Kreditwürdigkeit von BMW wird weiterhin mit A- eingestuft.

Die S&P-Analysten erklärten ihren Schritt mit der deutlich verbesserten Profitabilität des Münchner Dax-Konzerns. Es seien im operativen Geschäft nun nachhaltig Margen von acht bis zehn Prozent zu erreichen. Im Gesamtjahr 2011 dürfte die Marge im Kerngeschäft sogar über zehn Prozent liegen, aber unter den 13,3 Prozent aus den ersten sechs Monaten.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022