Newsletter

Abonnements

Börsengang von Osram liegt im Plan

Die Vorbereitungen für den geplanten Börsengang der Siemens-Lichttochter Osram laufen nach Plan. Teilweise liege man sogar vor dem Zeitplan, sagte Finanzvorstand Joe Kaeser am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Auch die Auswahl der Banken werde voraussichtlich in nächster Zeit abgeschlossen. Zum möglichen Volumen des Osram-IPOs äußerte sich das Management nicht. In den Medien war zuletzt ein Betrag von mehr als 3 Milliarden Euro ins Spiel gebracht worden. Zuvor hatte Vorstandsvorsitzender Peter Löscher in einem Interview mit Reuters TV bekräftigt, dass Siemens einen Mehrheitsanteil an Osram abgeben will. Zur Frage, welchen Anteil an der Tochter die Münchener behalten wollen, äußerte er sich nicht. Ende März hatte Siemens angekündigt, man wolle Osram an die Börse bringen. Der Börsengang solle im Herbst über die Bühne gehen.

 

Quelle: Dow Jones