Newsletter

Abonnements

Borussia Dortmund will Darlehen bei Morgan Stanley ablösen

(mco) Borussia Dortmund will ein 2006 bei Morgan Stanley aufgenommenes Darlehen frühzeitig ablösen und seine Schulden zum 30. Juni 2008 von 128,9 auf 69,1 Millionen Euro senken. Ermöglicht wird die Sondertilgung durch die Verlängerung des Vermarktungsvertrages mit dem Sportrechtehändler Sportfive über 50 Millionen Euro sowie die Kreditzusage einer deutschen Immobilienbank über 20 Millionen Euro. Der hoch verschuldete Bundesligaklub erhält so neuen finanziellen Handlungsspielraum, um Aufwendungen für Personal von 36 Millionen Euro finanzieren zu können.

 

Quellen: BVB, FINANCE