Newsletter

Abonnements

Conergy-Aktionäre stimmen Refinanzierung zu

(akm) Die Aktionäre des Solarunternehmens Conergy haben der geplanten Refinanzierung des Unternehmens zugestimmt. Damit kann sich das Unternehmen von rund 190 Millionen Euro Schulden befreien sowie seine Zinsbelastung erheblich mindern.

Auf der Hauptversammlung stimmten die Aktionäre für die Herabsetzung des Grundkapitals von rund 400 Millionen Euro auf rund 50 Millionen Euro und damit für eine Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 8 zu 1. Zugleich beschloss die Hauptversammlung auch über die Erhöhung des Grundkapitals. Dies soll mit einer Kapitalerhöhung von bis zu 188 Millionen Euro geschehen.

 

Quellen: Conergy, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Kleinaktionäre gegen Kapitalschnitt bei Conergy

Conergy verkauft seine Biogasaktivitäten

Conergy veräußert Wärmepumpengeschäft an Smartheat

Conergy entgeht zunächst der Insolvenz

Conergy verkauft Löwenanteil seines Windkraftgeschäftes