Newsletter

Abonnements

Daimler deckt sich mit billigem Geld ein

Der Autobauer Daimler hat mit einem Bankenkonsortium eine neue Kreditlinie über sieben Milliarden Euro vereinbart und will damit sein bisherige Finanzvorsorge vorzeitig kündigen. “Mit dieser Kreditlinie können wir uns die derzeit günstigen Konditionen für die nächsten fünf Jahre sichern und haben damit längerfristig ein solides Liquiditätspolster”, teilte Finanzvorstand Bodo Uebber am Dienstag in Stuttgart mit.

 

Daimler habe nicht die Absicht, die Kreditlinie in Anspruch zu nehmen. Die bisherigen Kreditlinien über fünf Milliarden Dollar (umgerechnet 3,6 Milliarden Euro) und drei Milliarden Euro würden demnächst vorzeitig gekündigt. Bei den Banken sei die Nachfrage groß gewesen, Daimler habe sich das neue Liquiditätspolster zu “attraktiven Konditionen” gesichert. Dem Kreditkonsortium gehörten mehr als 30 europäische, amerikanische und asiatische Banken an.

 

Quelle: Reuters

 

Dazu:

Daimler fährt Aktivität am Kapitalmarkt zurück

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022