Newsletter

Abonnements

Der Mittelstand wehrt sich gegen eine Aushöhlung des HGB

(cow) Namhafte Gesellschaften des deutschen Mittelstands greifen zur Selbsthilfe: In der Vereinigung zur Mitwirkung an der Entwicklung des Bilanzrechts für Familiengesellschaften wehren sich zwölf Familienunternehmen gegen eine mögliche Aushöhlung der bestehenden Bilanzierungsgrundsätze durch eine schleichende Angleichung des HGB an die Bilanzierungsstandards des IFRS. Zahlreiche Familiengesellschaften haben ihre Bilanzierungsverfahren nicht auf den internationalen Standard IFRS umgestellt und fürchten, dass der Fiskus den deutschen HGB-Standard zu seinen Gunsten an den IFRS anpassen wird.

Zu den Mitgliedern des Zusammenschlusses zählen u.a. die Familiengesellschaften Freudenberg (Initiator), Merck, Bertelsmann und Würth.

 

Weitere Berichterstattung in der F.A.Z.

F.A.Z. vom 16. Januar 2006

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE