Newsletter

Abonnements

Egger plant Anleihe von bis zu 175 Millionen Euro

(sap) Der Holzwerkstoffhersteller Egger will sich frisches Kapital am Kapitalmarkt holen. Das Tiroler Unternehmen plant eine siebenjährige Anleihe mit einem Volumen zwischen 100 und 175 Millionen Euro zu begeben. Der endgültige Zinssatz, das Emissionsvolumen und der Emissionskurs werden unmittelbar vor Zeichnungsfrist festgelegt und veröffentlicht, teilte das Unternehmen mit. Als Zeichnungsfrist sei Ende Februar vorgesehen. Lead Manager dieser Transaktion sind die Erste Group Bank und die UniCredit Bank Austria.

 

Quelle: tirol.ORF.at, FINANCE

 

Lessen Sie hierzu auch:

Egger will Anleihe begeben

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022