Newsletter

Abonnements

Emprise reduziert ihre Finanzverbindlichkeiten

(irj) Die Hamburger Emprise AG hat mit ihrem größten Darlehengeber einen Forderungsverzicht über 3,6 Millionen Euro unterzeichnet. Zudem hat der nicht näher bezeichnete Gläubiger auf die ab dem 1. Juni fälligen Zinsen verzichtet und einer Zinsreduzierung auf 4 Prozent per annum aus einem Restdarlehen in Höhe von 8,4 Millionen Euro zugestimmt. Diese Finanzerleichterung verbessert die Liquidität der Unternehmensgruppe im laufenden Geschäftsjahr um rund 0,7 Millionen Euro, so dass jetzt eine Turn Around-Strategie umgesetzt werden könnte.

 

Quellen: EMPRISE, FINANCE