Newsletter

Abonnements

EnBW-Großaktionär OEW gibt Startschuss für EnBW-Kapitalerhöhung

(sap) Der EnBW-Großaktionär OEW will am Freitag den Startschuss für die seit langem geplante Kapitalerhöhung bei dem finanziell angeschlagenen Versorger geben. OEW-Geschäftsführerin Barbara Endriss sagte Reuters am Freitag, nach der Zustimmung der Kreistage werde die Verbandsversammlung voraussichtlich ebenfalls zustimmen. Der baden-württembergische Versorger EnBW braucht eigenen Angaben zufolge nach der deutschen Atomwende rund 800 Millionen Euro frisches Kapital – auf den Zweckverband OEW sowie das Land Baden-Württemberg entfallen davon jeweils rund 46,5 Prozent. Die Kapitalerhöhung werde voraussichtlich nicht vor Mitte/Ende Juni eingezahlt werden müssen, sagte die Geschäftsführerin weiter. Zuvor müsse noch die Hauptversammlung der EnBW die Kapitalerhöhung beschließen. OEW könne das notwendige Darlehen voraussichtlich zu „günstigen Konditionen“ am Kapitalmarkt aufnehmen. Der Zweckverband OEW ist eine Vereinigung aus neun oberschwäbischen Landkreisen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Mehr hierzu unter:

OEW will EnBW Kapitalspritze geben