Newsletter

Abonnements

FINANCE exklusiv: H.E.A.T. Mezzanine 1 von Pleite betroffen

(mad) Der Reutlinger IT-Händler und PC-Hersteller Krystaltech Lynx Europe GmbH hat Insolvenz angemeldet. Als Grund wurde die drohende Zahlungsunfähigkeit nach starken Umsatzeinbrüchen im Handelsgeschäft angegeben. Außerdem hatten die Hausbanken Ende Mai Kreditlinien gekündigt. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Wolfgang Hauser eingesetzt.

Durch die mögliche Insolvenz ist auch die Mezzanine-Plattform H.E.A.T. 1 von HSBC Trinkaus Burkhardt betroffen. Über sie wurden im vergangenen Jahr 220 Millionen Euro an 32 mittelständische Unternehmen ausgereicht. Das genaue Volumen, mit dem Krystaltech an dem Mezzanine-Programm beteiligt ist, wurde nicht veröffentlicht. Es soll sich um einen Betrag in niedriger einstelliger Millionenhöhe handeln. Nach Angaben von HSBC Trinkaus Burkhardt hatten eingesetzte Recovery Manager gemeinsam mit dem Krystaltech-Managment in den vergangenen Monaten versucht, die Insolvenz abzuwenden. Trotz erster Erfolge hätten die saisonale Flaute im Sommergeschäft und damit einhergehende Liquiditätsengpässe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mittlerweile gibt es ein Kaufangebot für den Geschäftsbereich Lynx durch die Transtec AG. HSBC Trinkaus Burkhardt rechnet mit einer Recovery-Quote durch den Verkaufserlöse. Eine Auswirkung auf das Rating der einzelnen Tranchen von H.E.A.T. 1 wurde bisher nicht bekannt gegeben. Nach der Nici AG ist Krystaltech die zweite Firmenpleite, die eines der neuen Mezzanine-Programme betrifft (Berichterstattung in der aktuellen FINANCE).

 

Quelle: FINANCE

 

 

 

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter