Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Finanzierungen Deutschland Finanzierungen: RWE, K+S, Adler

FINANCE+

Finanzierungen: RWE, K+S, Adler

RWE hat seine Kreditlinie mit einer nachhaltigen Komponente verknüpft.
RWE AG

RWE verknüpft Kreditlinie mit ESG-Kriterien

Der Energiekonzern RWE hat seine syndizierte Kreditlinie über 5 Milliarden Euro verlängert und gleichzeitig die längerfristige Tranche über 3 Milliarden Euro mit ESG-Kriterien verknüpft. Die Konditionen dieser Tranche sind demnach an drei Bedingungen geknüpft: den Anteil des RWE-Erneuerbaren-Energien-Portfolios am Erzeugungspark, die Reduzierung der CO2-Intensität des RWE-Anlagenportfolios sowie den Anteil der nachhaltigen Investitionen an den Gesamtinvestitionen.

Verfehlt RWE diese selbst gesteckten Ziele, fallen die Zinsen und Bereitstellungsgebühren höher aus und dieses Geld würde zur Hälfte an gemeinnützige Organisationen fließen, wie RWE mitteilt. Die syndizierte Kreditlinie wird von einem internationalen Bankenkonsortium aus 27 Banken bereitgestellt. Santander fungierte bei der Transaktion als Nachhaltigkeitskoordinator.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten