Newsletter

Abonnements

Freenet löst bestehende Finanzierung ab

(akm) Der Telekommunikationsanbieter Freenet hat seine bestehende Finanzierung durch einen neuen Bankkredit sowie durch die Platzierung einer Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 740 Millionen Euro abgelöst. Damit wurde die bis 2014 laufende Finanzierung bis 2016 verlängert. Sie setzt sich zusammen aus einem über eine Laufzeit von drei Jahren Bankkredit in Höhe von 240 Millionen Euro und einer fünfjährigen Unternehmensanleihe über 400 Millionen Euro. Darüber hinaus wurde ebenfalls ein Überziehungskredit mit einem Volumen von 100 Millionen Euro neu vereinbart. Die Anleihe wurde von der Commerzbank, der Deutschen Bank und der UniCredit als Joint Lead Managers sowie der LBBW und WestLB als Co-Lead-Managers platziert und wird am regulierten Markt der Luxemburger Börse gehandelt. Die Erstnotiz soll am 20. April 2011 erfolgen.

 

Quellen: Freenet, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Preisig neuer Freenet-CFO

Freenet-CFO Axel Krieger geht zum Jahresende

Freenet schließt langfristige Netzwerkkooperation

Großaktionär Permira verkauft seine restlichen Freenet-Aktien