Newsletter

Abonnements

GSW platziert Aktien im Volumen von 468 Millionen Euro

(akm) Das Berliner Wohnimmobilienunternehmen GSW hat im Rahmen seines Börsengangs den Emissionspreis auf 19 Euro je Aktie festgelegt. Das Platzierungsvolumen beträgt insgesamt rund 468 Millionen Euro. Die Notierungsaufnahme im Prime Standard der Frankfurter Börse und im Regulierten Markt der Berliner Börse findet am 15. April 2011 statt. Die insgesamt platzierten 24.613.024 Aktien setzten sich zusammen aus 6.052.630 neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, 15.350.000 Aktien aus dem Bestand der abgebenden Aktionäre und 3.210.394 Aktien aus dem Bestand der abgebenden Aktionäre im Rahmen einer Mehrzuteilung. Der Streubesitz beläuft sich nach der Platzierung auf rund 60 Prozent bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption. Die Anzahl der neuen Aktien wurde gegen Ende der Angebotsfrist so festgelegt, dass dem Unternehmen ein Bruttoemissionserlös von rund 115 Millionen Euro zufließt.

 

Quellen: GSW, FINANCE

 

Mehr dazu:

GSW will noch vor Ostern an die Börse

GSW plant Börsengang

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022