Newsletter

Abonnements

Hedgefonds mischen im Ringen um Holzverarbeiter Pfleiderer mit

Der Kampf um die Zukunft des bayerischen Holzverarbeiters Pfleiderer verschärft sich. Hedgefonds hätten inzwischen mit mehr als 200 Millionen Euro etwa die Hälfte der vorrangigen Schulden von Pfleiderer von den Banken gekauft und drängten auf eine stärkere Entschuldung des Unternehmens aus Neumarkt in der Oberpfalz, sagten zwei mit dem Tauziehen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Die Financial Times Deutschland (FTD) berichtete unter Berufung auf Finanzkreise, die Fonds wollten nun einen eigenen Vorschlag für eine Umschuldung ausarbeiten, sie hielten das Konzept des Pfleiderer-Vorstands um Hans Overdiek für „kaum durchführbar“.

 

Pfleiderer ist nach einer teuren Einkaufstour im In- und Ausland mit rund 1 Milliarde Euro verschuldet und verdient inzwischen zu wenig, um die Verbindlichkeiten zu bedienen. Die Banken – darunter Commerzbank, Deutsche Bank und ING – haben dem Konzern bis Ende März Zeit gegeben, sich über eine Umschuldung zu einigen. “Die Verhandlungen mit den Banken laufen konstruktiv”, sagte ein Firmensprecher nur. Overdieks Konzept sieht Finanzkreisen zufolge einen Verzicht auf rund 30 Prozent der Verbindlichkeiten vor. Mittelfristig sollen die Schulden auf das Drei- bis Vierfache des operativen Gewinns (Ebitda) sinken; derzeit liegen sie beim Zehnfachen des Ebitda.

 

Die Hedgefonds fordern einen schnelleren, durchgreifenden „Haircut“: „Die Schulden müssen um die Hälfte runter“, sagte ein Banker. Diese Art von Investoren haben es in der Regel auf einen Tausch der Schulden in Eigenkapital abgesehen, Banken beteiligen sich dagegen ungern direkt an Unternehmen. Die Hedgefonds haben die Pfleiderer-Kredite Kreisen zufolge rund 30 Prozent unter dem Nennwert erworben. Die FTD nennt unter anderem Strategic Value Partners (SVP), TPG Credit und Oak Hill als Käufer.

 

Die bisherigen Gläubiger von Pfleiderer würden auch nach dem Plan von Overdiek über einen Kapitalschnitt eine Mehrheit von 60 Prozent am Unternehmen übernehmen. Die Altaktionäre – darunter der Finanzinvestor One Equity Partners – gingen fast leer aus, wenn sie nicht frisches Kapital nachschießen. Die Pfleiderer- Aktie schoss trotzdem um 7 Prozent auf 1,48 Euro nach oben. „Wenn Hedgefonds Druck machen, kommt das bei den Investoren gut an“, sagte ein Händler.

 

Quelle: Reuters

 

Lesen Sie hierzu auch:

Kreise: Pfleiderer stellt Thermopal zum Verkauf

Pfleiderer will Aktionären im April Rettungskonzept vorstellen

Kreise: Pfleiderer will sich Unterstützung der Banken sichern