Newsletter

Abonnements

HSH Nordbank hält an Börsengang fest

(jok) Die HSH Nordbank hält an den Plänen für einen Börsengang fest. Der genaue Zeitpunkt für den Schritt aufs Parkett hängt allerdings von der Marktlage ab.

Wegen der aktuellen Finanzmarktkrise hat das Geldinstitut den Schritt an die Börse verschoben. Der Plan ist nach Angaben der Bank jedoch nicht aufgehoben, sondern nur bis zum Ende der Finanzkrise verschoben. Der Vorstandvorsitzende der HSH Nordbank, Hans Berger sagte gegenüber dem Handelsblatt, er rechne damit, dass die Krise bis ins Jahr 2009 andauern werde.

Um trotz des verschobenen Börsengangs finanziell unabhängig zu bleiben, erhält die Nordbank zusätzliches Kapital aus einer Kapitalerhöhung. Die Eigentümer der Bank beschlossen Anfang dieser Woche eine Erhöhung um rund 2 Milliarden Euro.

 

Quellen: Handelsblatt, FINANCE

 

Weitere Berichterstattung

 

Frisches Kapital für HSH Nordbank

 

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022