Newsletter

Abonnements

HSH Nordbank will Staatshilfen zurückgeben

(sap) Die krisengeschüttelte HSH Nordbank will einen Teil ihrer Staatshilfen zurückgeben. “Wir tragen uns mit dem Gedanken, dieses Jahr einen signifikanten Teil der 10-Milliarden-Euro-Garantie zurückzuführen”, sagte Vorstandsmitglied Martin van Gemmeren dem Handelsblatt (Dienstagausgabe). Die Landesregierungen von Schleswig-Holstein und Hamburg kamen der HSH Nordbank im Februar 2009 im Zuge der Finanzkrise mit einer Kapitalspritze von 3 Milliarden Euro zu Hilfe. Die Landesbank hatte darüber hinaus Sicherheitsgarantien in Höhe von rund 10 Milliarden Euro erhalten, für die sie hohe Gebühren muss (mehr hierzu unter: Schleswig-Holstein und Hamburg retten HSH Nordbank). Seit Ende vergangenen Jahres laufen Gespräche über die Rückgabe der Garantie.

 

Quellen: Handelsblatt, Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

HSH Nordbank will keine externe Bad Bank

HSH spart sich S&P – Zwei Ratings reichen

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022