Newsletter

Abonnements

Hypo Real Estate mit nachgebessertem Rettungspaket offenbar gerettet

(mco) Der Kollaps der systemrelevanten Hypo Real Estate ist noch einmal abgewendet worden. Die Bundesregierung ist bereit, eine Staatsgarantie für alle privaten Spargeld-, Termineinlagen und Girokonten zu geben. Regierung und Banken haben sich zudem auf ein noch einmal aufgestocktes Rettungspaket für die HRE verständigt. Nach Informationen der F.A.Z. stocken die Banken ihren Kredit von bisher 15 auf 30 Milliarden Euro auf, so dass das Rettungspaket insgesamt 50 Milliarden Euro umfasst. Finanzminister Peer Steinbrück zeigte sich nach der Einigung „ziemlich entsetzt“ über den jüngst bekannt gewordenen Liquiditätsengpass des Münchner Instituts.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022