Newsletter

Abonnements

Infineon kauft Bonds zurück und erwägt Kapitalerhöhung

(mih) Der angeschlagene Chiphersteller Infineon hat in den vergangenen Monaten Anteile von ausstehenden Umtausch- und Wandelanleihen über nominal 217 Millionen Euro zurückgekauft. Die Kurse der Anleihen lagen zuletzt zwischen 34 und 41 Cent je Euro, wodurch Infineon der vorzeitige Rückkauf deutlich billiger kommt als die Tilgung im Jahr 2010.

 

Um die Schuldenlast weiter zu senken und die Liquiditätssituation zu verbessern, will sich Infineon zudem von seinen Aktionären eine gewaltige Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 450 Milllionen Euro genehmigen lassen. Für den Konzern erscheint es eminent wichtig, diesen Vorratsbeschluss genehmigt zu bekommen, da das bereits bestehende genehmigte Kapital von nominal 224 Millionen Euro aktuell nicht genutzt werden kann, weil der Nennwert dieser Aktien 2 Euro beträgt, die Infineon-Aktie aber nur bei rund 1 Euro notiert.

 

Quellen: FTD, FINANCE

Website | + posts

Michael Hedtstück ist Chefredakteur von FINANCE-Online und FINANCE-TV und verantwortet die Online-Aktivitäten des FINANCE-Magazins. Er ist zweifacher Träger des Deutschen Journalistenpreises.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter